Foto-

stammtische

 

Die "Fotostammtische" entstanden durch Zufall als "Nebenprodukt" unserer Archivarbeit.

 

Ein Pensionär der Frankfurter Berufs-feuerwehr suchte bei uns Fotos von alten Leitstellen in Frankfurt. Bei der Recherche fiel auf, dass er sich an sehr viele Namen von Kollegen auf alten Fotos erinnern konnte. Der FGMV-Vereinsvorsitzende bat ihn darauf, doch mal einen Nachmittag auf einen Kaffee vorbeizu-kommen und dann mal Namen aufzuschreiben. Die Idee wurde in die Tat umgesetzt, wobei der Kollege aber gleich noch ein paar weitere Pensionäre zum "Bilder-gucken" mitbrachte.

 

Hieraus entstand dann eine feste Einrichtung. In loser Reihenfolge treffen sich die Pensionäre nun im Museum; meist gibt es ein kräftiges Frühstück, bevor man sich an die Arbeit macht...

 

 

 

 

 

 

Hierbei entstand eine echte "Win-Win-Situation": Die Pensionäre schwelgen in Erinnerungen und können längst vergessene Ereignisse in Erinnerung rufen; das Museum bekommt Namen, Daten, Fakten für sein Archiv geliefert und die Auskunfts-fähigkeit des Archives wird mit jedem Pensionärs-Fotostammtisch verbessert. Als weiteres erfreuliches "Neben-produkt" enstand eine Sammlung schriftlich festgehaltener Anekdoten aus dem Feuerwehrleben.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll eine weitere Tatsache: Bei den Teilnehmern des Fotostammtisches handelte es sich überwiegend nicht um Mitglieder des FGMV. Der intensive Kontakt und das Erleben des Museums ließ die meisten aber bald zu Mirgliedern werden.

Bildergalerie