Bootswagen

 

Den Einsatzbereich Wasserrettung und Tauchwesen gibt es bei der Berufsfeuerwehr Frankfurt schon seit 1928.

 

Unmittelbar nach dem Krieg baute die Frankfurter Stahlbaufirna Fries Sohn aus einem Vorkriegslösch-fahrzeug mit einem ehemaligen Sturmboot der Marine den ersten Bootswagen für die Frankfurter Feuerwehr.

 

Der 1982 in Dienst gestellte Bootswagen von Magirus auf Magirus F 192 D 11 A stellte bereits die vierte Generation der Frank-furter Bootswagen dar.

 

Zusammen mit dem Taucherwagen (und einem HLF) bildet der Bootswagen den Wasserrettungszug.

 

 

 

Nach seiner Außerdienststellung ging der Bootswagen in den Museumsbestand über. Das Fahrzeug ist derzeit jedoch wegen eines massiven Kupplungs-schaden nicht fahrbereit.

Die Reparaturkosten belaufen sich auf etwa 5000 Euro. Wir werden also noch längere Zeit Spenden sammeln und mit der Reparatur warten müssen.

 

Wer sich genauer über die Geschichte der Frankfurter Bootswagen und übrigen Wasserrettungsfahrzeuge informieren möchte, kann weitere interessante Details in der "Museums-Depesche", Ausgabe 14, nachlesen.

Bildergalerie