CTIF

Die CTIF (Comité Technique International de prévention et d’extinction du Feu)  wird landläufig als "Weltfeuerwehrverband" bezeichnet.

 

Innerhalb der CTIF gibt es verschiedene Kommissionen und Arbeitsgruppen, so auch die "Internationale Arbeitsgemeinschaft für Brandschutz- und Feuerwehrgeschichte im CTIF".

 

Diese internationale Arbeitsgemeinschaft trifft sich einmal im Jahr, jeweils in einem anderen europäischen Ort, zu ihrer Jahrestagung. Zu den Tagungen hin wird von den einzelnen Mitgliedern jeweils regional zu einem bestimmten Thema der Brandschutzgeschichte erforscht, auf den Tagungen vorgetragen und die Vorträge in einem umfangreichen Tagungsband zusammengefasst.

Aber auch zwischen den Tagungen stehen die Vertreter der Arbeits-gemeinschaft in regem fachlichen Austausch miteinander.

 

Die CTIF erlässt Richtlinien z.B. für die Zertifizierung von Feuerwehrmuseen oder historischen Feuerwehrfahrzeugen.

 

Der derzeitige FGMV-Vorsitzende Ralf Keine ist seit 2004, also schon vor der Gründung des Frankfurter Feuerwehr-museums, Mitglied der "Internationalen Arbeits-gemeinschaft für Brand-schutz- und Feuerwehr-geschichte im CTIF" gewesen und konnte daher die dort gewonnenen Erkenntnisse direkt in die Frankfurter Museumsarbeit einfließen lassen. Das Museum der Frankfurter Feuerwehr ist daher bemüht, soweit wie irgendwie möglich, nach den Richtlinen des CTIF und der AGFM zu arbeiten.

Bildergalerie